Berliner, Kreppel, Krapfen, Fasnachtküchle in Herzform

Fasnachtküchle
Berliner
Berliner in Herzform © vorstadthipster0711

Es ist zwar noch eine Weile hin, aber die Auslagen der Bäckereien türmen sich schon mit Berliner, Krapfen, Kreppel, Fasnachtküchle oder wie man sonst noch dazu sagt.

Fasnachtküchle
Berliner in Herzform © vorstadthipster0711


Aber warum gibt es Berliner eigentlich nur in der Faschingszeit?
Ich hab mich dazu mal ein wenig durchs Netz gegoogelt damit ich in diesem Beitrag auch noch ein wenig klugscheissen kann.
Mit Fasching beginnt auch die sechswöchige Fastenzeit.
Am „schmutzigen Donnerstag“ wurde ein letztes Mal geschlachtet.
Um das dabei gewonnene Fett sinnvoll zu verwerten, wurde darin Gebäck ausgebacken, weshalb die süßen Teilchen auch Siede- oder Schmalgebäck genannt werden.

krapfen
Berliner in Herzform © vorstadthipster0711


Berliner oder Krapfen gibt es mittlerweile in zig verschiedenen Varianten.
Mit Marmelade-, Vanille- oder Schokofüllung, Puderzucker oder Schokoglasur. Letztes Jahr hab ich euch passend zum bevorstehenden Valentinstag eine Variante in Herzform gezeigt. Hier gehts zum Rezept.



Berliner, Krapfen, Kreppel, Fasnetküchle in Herzform
Berliner in Herzform © vorstadthipster0711
Berliner, Krapfen, Kreppel, Fasnetküchle in Herzform
Berliner in Herzform © vorstadthipster0711
Berliner, Krapfen, Kreppel, Fasnetküchle in Herzform
Berliner in Herzform © vorstadthipster0711
kreppel
Berliner in Herzform © vorstadthipster0711

Laugen-Herz-Brezel

Laugenherzen

Laugen-Herz-Brezel

Als Schwobamädle kann ich mir ein Leben ohne Laugengebäck nicht vorstellen. Wisst ihr was ich mir in der dritten Woche auf Bali am meisten gewünscht habe? …einen Laugenbrezel mit Salami …und das obwohl ich eigentlich überhaupt keine Wurst esse.

Nirgendwo außer im Süden Deutschlands bekommt man so gute Brezeln wie zu Hause.

Laugenbrezel in Herzform
Laugenbrezeln ©vorstadthipster0711


Mein Mann und halten eigentlich nicht viel vom Valentinstag.
Zumindest geben wir dafür kein Geld aus. Ich überrasche ihn trotzdem gern mit etwas selbstgebackenem.

Bisher war es meisten ein Kuchen in Herzform oder der Marmorkuchen mit Herz in der Mitte, den ich euch letztes Jahr bereits vorgestellt hatte.

Falls es euch auch so geht und ihr eure Liebsten entgegen des Massenkonsum mit etwas selbstgemachtem überraschen wollt,
dann habe ich hier ein Rezept für euch:
selbstgemachte Brezeln in Herzform für euch.

Das benötigt ihr für 12
Laugen-Herz-Brezeln:

  • 300 ml Wasser
  • ½ Würfel Hefe
  • 500g Mehl
  • 15g Butter
  • 1 TL Salz
  • 1L Wasser
  • 50g Natron

So werden die Laugen-Herz-Brezeln gemacht:

Zuerst belegt ihr ein Backblech mit Backpapier und fettet dieses gut ein.
Das ist wichtig, da die Lauge das Backpapier angreifen könnte und sich die Brezeln dadurch schlecht vom Backpapier lösen lassen.  Die Hefe, Wasser, Mehl, Salz und Butter in eine Schüssel geben und mit dem Knethaken 5 Minuten lang kneten. Dann lasst ihr den Teig ca. 30 min. an einem warmen Ort gehen. Während dessen den Backofen auf 200 Grad vorheizen und die Lauge vorbereiten.

Lauge:

Natron in einen Topf geben, 1L kochendes Wasser dazugeben und verrühren.
Achtung: Lauge ist eine ätzende Substanz, ihr solltet die Lösung auf gar keinen Fall mit der bloßen Haut berühren. Deshalb ist es ratsam mit Einweghandschuhen zu arbeiten.

Den aufgegangen Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche nochmals kurz durchkneten und in 12 gleiche Teile aufteilen.

Als nächstes eine Rolle Formen, diese in Herzform bringen und die Enden zusammen kleben.

Die Teigherzen anschließend mit einer Schöpfkelle für 30 Sekunden in die Lauge tauchen und auf das Backpapier legen. Anschließend die Form etwas nacharbeiten, -dafür wie bereits erwähnt Einmalhandschuhe oder Werkzeug wie z.B. ein Messer benutzen!-

Die Laugen-Herz-Brezeln könnt ihr dann mit etwas Hagelsalz bestreuen und nochmals 10 min. ruhen lassen.

Danach für ca. 20 Min. backen und fertig ist die Valentinstagsüberraschung.

Das könnte euch auch interessieren:
Berliner in Herzform
Mamorkuchen mit Schokoherz

Avocadopizza – wenns mal wieder schnell gehen muss

Die Feiertage sind vorbei und so langsam kehrt der Alltag wieder ein.
Die meisten von uns müssen wieder zurück zum Arbeitsplatz.
Viel zeit zum Kochen bleibt da nicht.
Dabei nehmen wir uns doch gerade im neuen Jahr vor uns etwas gesünder und leichter zu ernähren.

Avocadopizza

Diese leckere Avocadopizza geht mit einem fertigen Pizzateig super schnell, schmeckt lecker und ist auch noch gesund.
und hier gehts zum Rezept.

Selbstgemachte Spätzle – wie bei Muttern

„…ich werd groß, mit Spätzle und Soß.“

selbstgemachte Spätzle

Als Schwabenmädle, gab es bei uns Zuhause statt Nudeln aus der Packung selbstgemachte Spätzle, und das fast täglich.
Aber so richtig groß geworden bin ich trotzdem nicht, dafür wars aber sehr sehr lecker.
Selbstgemachte Spätzle sind kein Hexenwerk und mit nur wenigen Zutaten und etwas Übung schnell gemacht. …Nur der Abwasch hinterher ist durch den klebrigen Teig kein Spaß. Daher mache ich immer mindestens die doppelte Menge, was dann übrig bleibt wird in Gefrierbeutel Portionsweise eingefroren. Die gefrorenen Spätzle kann man dann bei Bedarf ganz schnell ins kochendem Wasser geben und fertig.

selbstgemachte Spätzle
Aber nun zum Grundrezept.

Für die selbstgemachten Spätzle benötigt ihr:

  • 500g Mehl (Weizen- oder Spätzlesmehl)
  • 5 Eier
  • 200 ml Mineralwasser mit Kohlensäure

Außerdem braucht ihr noch eine Spätzlespresse und einen Holzlöffel (am besten mit Loch).
Ihr könnt die Spätzle natürlich auch mit einem Brett von Hand schaben, darin bin ich aber ehrlich gesagt nicht so geübt.

selbstgemachte Spätzle

selbstgemachte Spätzle

…und so werden die Spätzle zubereitet:

Als erstes in einem großen Topf reichlich Wasser mit Salz zum kochen bringen.
Alle Zutaten in einer Schüssel mit dem Holzlöffel so lange vermengen, bis er Blasen wirft. Wenn der Teig zäh vom Holzlöffel fließt ohne dabei zu reißen, ist die richtige Konsistenz für die Spätzle erreicht. 

Dann den Spätzlesteig portionsweise in die Presse füllen und ins sprudelnd kochende Wasser pressen. Sobald die Spätzle an der Oberfläche schwimmen sind sie gar und können mit einer Schaumkelle abgeschöpft werden. Diesen Vorgang wiederholt ihr solange bis der gesamte Spätzlesteig aufgebraucht ist.

Viele schrecken die Spätzle kurz in eiskaltem Wasser ab und schwenken sie anschließend in einer Pfanne mit einem Esslöffel ausgelassener Butter.
Da ich es aber meist kaum abwarten kann, bis die Spätzle fertig sind, werden sie bei uns sofort verzehrt. Besonders gut schmecken sie mit in Butter gerösteten Brösel.

Viel Spaß beim nachkochen.

selbstgemachte Spätzle

Bastelideen für Kinder, Vogelfutter selbstgemacht

selbstgemachtes Vogelfutter

Seit wir an den äußersten Rand von Stuttgart gezogen sind, haben wir zwar keine Café´s mehr vor der Haustüre, dafür aber jede Menge Vögel, die sich in unserem Garten tummeln.
Übers Jahr verteilt, konnte ich viele Vogelarten entdecken,
Amseln, Meisen, Rotkelchen, Stare, Bunt- und Grünspechte und und und…

Jetzt im Dezember ist der Winter eindeutig wieder da, Zeit das
Futterhäuschen der Vögel zu füllen, damit die Kleinen Piepmätze, auch in der kalten Jahreszeit gut über die Runden kommen.

selbstgemachtes Vogelfutter

Bastelideen für Kinder

Gleichzeitig eine gute Beschäftigung für das Kleinkind, denn in diesem Jahr bekommen die Meisen keine Knödel sondern Plätzchen und zwar selbstgemacht.
Das geht ganz einfach und gelingt mit etwas Hilfe auch einem zweijährigen. Weiterlesen

Last Minute Weihnachtsgeschenkidee DIY Photo-Kerze und Photo-Windlicht

…ist denn schon Weihnachten? Ja, und zwar schon ziemlich bald.
In diesem Jahr bin ich trotz bisher fehlendem Wintereinbruch mal so richtig in Weihnachtsstimmung …und zwar so wirklich richtig, mit Lichterketten, Adventskranz basteln, Kekse backen (natürlich zur passenden Weihnachtsmusik) und und und.
Die großartige Weihnachtsstimmung rührt wohl daher, dass der Große Kleine mit seinen 2,5 Jahren nun schon so weit ist, dass man ihm Weihnachten erklären kann und so erlebe ich Weihnachtszeit fast so, als wäre ich selbst wieder Kind.

Zwar möchte ich unseren Kindern nicht vorleben, dass es an Weihnachten primär um Geschenke geht, trotzdem wollen wir Oma und Opa eine Kleinigkeit,
für all die Liebe und Unterstützung, die wir von ihnen bekommen, mitbringen. Deshalb gibt es heute eine Weihnachtsgeschenkidee für Oma und Opa.

Weihnachtsgeschenkidee Großeltern und Eltern

Wer selbst Kinder hat, der weiß, dass es für Großeltern nichts Schöneres gibt als Bilder von den kleinen Rotznasen. Dieses Jahr gibt es ein Photo in Form einer Kerze oder eines Windlichtes.

Foto Kerze und Foto Windlicht

Photo-Windlicht oder Photo-Kerze als Geschenk zu Weihnachten

DIY Photo-Windlicht und Photo-Kerze Weiterlesen

Vom Herbst Cordhosen & Pumpkin Spice Latte

Cordhosen

Werbung & Affiliate Links*

Der Herbst ist da, das bedeutet soviel wie,
Abschied nehmen vom Sommer, bald ist Winter.
Die Tage werden nässer, kürzer, die Nächte dunkler und länger.
Klingt ordentlich nach Herbstblues, oder?

Pumpkin Spice Latte Cordhose

…nicht in diesem Jahr! Die dritte Jahreszeit hat dem Namen „SPÄTSOMMER“
alle Ehre gemacht und sich von ihrer allerbesten Sonnenseite gezeigt.
Ein Schreck für jeden Herbstmuffel, der musste sich in diesem Jahr nämlich ein anderes Thema zum rumnörgeln suchen. Weiterlesen

Kartoffel-Zucchini-Tortilla

Kartoffel-Zucchini-Tortilla

Heute bin ich kulinarisch zurück ins Jahr 2009 gereist,
Damals verbrachten mein Mann und ich den Sommer in Andalusien,
in einer kleine Wohnung mitten in der bezaubernden Altstadt von Conil.
Noch heute denke ich oft an die engen Gassen, die weißen Würfelhäußer, Füße im warmen Sandstrand und an das Rauschen des Meeres.
Jeden Abend haben wir mit Tapas und Tinto de Verano ausklinge lassen, herrlich!

Der heutige Beitrag ist daher eine Hommage an den Sommer 2009.

Kartoffel-Zucchini Tortilla

Kartoffel-Zucchini-Tortilla, das braucht ihr dafür:

  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 rote Paprika
  • 350g Zucchini
  • 10 Eier
  • 1 Tl Salz
  • ½ TL Pfeffer
  • 3 EL Olivenöl
  • 800g festkochende Kartoffeln

Kartoffel-Zucchini-Tortilla

Kartoffeln in dünne Scheiben schneiden, Zwiebeln und Knoblauch schälen, fein würfeln und in etwas Gemüsebrühe bissfest garen. Zucchini grob reiben und ausdrücken. Paprika klein schneiden und mit der Zucchini und den Eiern verrühren. Die Kartoffel-Zwiebelmischung sowie das Öl dazugeben, mit Salz und Pfeffer würzen. Eine Auflaufform einfetten und die Tortillamasse hineingeben. Im vorgeheizten Backofen, bei 180 Grad ca. 30 – 40 Minuten backen.

Auskühlen lassen und servieren.

Kürbis-Zucchini Pide

Neulich hatten wir Freunde eingeladen und zusammen leckere Pide gemacht.
Neben der Hackfleisch und Spinat-Feta Pide, gab es noch eine Variante mit Zucchini und Kürbis. Der Teig war mega fluffig und der durch den Kürbis, leicht süße Belag, passte hervorragend zum würzigen Fetakäse.

Zutaten für den Pide-Teig:

  • 100 ml. Milch
  • ½ Würfel Hefe
  • 1 TL Zucker
  • 150g Joghurt
  • 470g Mehl
  • 110g Olivenöl
  • 1 TL Salz
  • 1 Ei
  • 1 Pck. Backpulver

Zutaten für den Pide-Belag:

  • 250g Zucchini
  • 250g Hokkaidokürbis
  • 10 Salbeiblätter
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz & Pfeffer
  • 2 EL Balsamico Essig
  • 3 EL Olivenöl
  • 125g Feta
  • 5 EL griechischer Joghurt

Kürbis-Zucchini Pide

…und so wird die Zucchini-Kürbis Pide zubreitet: Weiterlesen

Enjoy this blog? Please spread the word :)

RSS
Pinterest
Pinterest
Instagram
Facebook
Google+
Google+
https://vorstadthipster0711.com">
Follow by Email
%d Bloggern gefällt das: