Kräuterbutter ganz schnell und einfach selbstmachen

img_6163Kräuterbutter ist nicht nur ein leckerer Brotaufstrich sondern eignet sich auch ideal als Mitbringsel für eine Grillparty.  Am besten verwendet ihr frische Kräuter wie Rosmarin, Thymian, Salbei, Petersilie, Schnittlauch und Majoran.  Ihr könnt auch ein wenig Zitronenschale und Knoblauch in die Butter rühren. Lasst eurer Kreativität einfach freien Lauf. Allerdings solltet ihr mit manchen Kräutern, wie z. B. Liebstöckel eher sparsam umgehen, da der Geschmack sehr intensiv ist. Falls ihr keine frischen Kräuter zu Hand habt könnt ihr natürlich auch getrocknete Kräuter oder Kräutermischungen aus dem Tiefkühlfach verwenden.

 

Anbei mein Rezept für eine klassische Kräuterbutter:

150 g Butter
1 Knoblauchzehe
1 eine handvoll verschiedener Kräuter  (z. B. Rosmarin, Petersilie, Schnittlauch, Thymian, Oregano und Basilikum)
1/2 TL Salz und etwas frisch gemahlener Pfeffer

1. Die Knoblauchzehe fein hacken oder durch eine Knoblauchpresse drücken.
2. Alle Kräuter gründliche waschen, trocken tupfen und klein hacken.
3. Die weiche Butter schaumig rühren und mit den Kräutern und dem Knoblauch vermengen.
4. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Anschließend die fertige Butter zu einer Rolle formen, in Frischhaltefolie einwickeln und ab damit in den Kühlschrank. Zum Verschenken könnt ihr die Butter in ein Stück Butterbrotpapier oder Backpapier wickeln.

Viel Spaß beim Nachmachen.

 

Nina

Ein Kommentar zu “Kräuterbutter ganz schnell und einfach selbstmachen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: