Kürbispizza mit Fetacreme

Vor ca. zwei Wochen hat meine liebe Mama die Kübissaisson für mich eingeläutet.
Ja es ist tatsächlich wieder soweit – die Hokkaido´s in Mamas Garten sind schon wieder reif!
p1140961…aber es ist doch noch Sommer!

Zuhause hab ich mir dann den Kopf darüber zerbrochen was ich mit den drei, mir zur Verfügung gestellten Exemplare anstellen könnte. Für eine Suppe ist es momentan definitiv zu heiß. Also musste etwas anderes her.

Im Kühlschrank schlummerten noch eine Packung Fetakäse und ein halb voller Becher Schmand, beides kurz vom Verfall.

Da ich Lebensmittel nur ungern wegwerfe hab ich überlegt was ich aus den drei Leckereien zubereiten könnte. Heraus kam dann diese leckere Kürbispizza mit Fetacreme.
p1140980

Alles was ihr hierfür braucht sind…

Für den Teig:
200 g Weizenmehl und 300 g Dinkelmehl,
350 ml lauwarmes Wasser, 1 Würfel frische Hefe oder 1 Packung Trockenhefe, 4 EL Olivenöl, 1 EL Honig, 1 EL Salz.

Für den Belag:
1/2 Hokkaido Kürbis, ca. 150 g Fetakäse, ca. 125 g Schmand oder Creme Fraiche,
2 EL Olivenöl, 1 Prise Salz.

…und so wirds gemacht!

Zunächst löst ihr die Hefe im lauwarmen Wasser auf, fügt das Salz dazu und lasst die Flüssigkeit anschließend ca. 15 min. an einem warmen Ort ruhen.
Sind die  15 min. vorbei mischt ihr das Dinkel- und Weizenmehl in einer großen Rührschüssel. Anschließend arbeitet ihr die Hefeflüssigkeit mit einem Knethaken in die Mehlmischung ein und fügt dann das Olivenöl sowie den Honig hinzu. Ihr könnt hierfür natürlich auch eure Hände benutzen, falls ihre keinen Knethaken zur Verfügung habt. Sobald aus dem Teig eine homogene Masse entstanden ist, formt ihr diese in der Rührschüssel zu einer Kugel, bestäubt sie anschließend mit etwas Mehl und deckt das ganze mit einem Küchentuch ab. Anschließen lasst ihr den Teig an einem warmen Ort für mindestens 30 min. gehen.

In der Zwischenzeit könnt ihr den Kürbis von seinen Kernen befreien und in schmale Scheiben schneiden. Anschließend mixt ihr mit einem Stabmixer den Fetakäse, das Olivenöl, das Salz sowie den Schmand zu einer cremigen Konsistenz. Dabei etwas Fetakäse vorher zur Seite legen.

Nun den Teig ca. 1,5 cm ausrollen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und die Fetacreme darauf verteilen. Jetzt werden die Kürbisspalten gleichmäßig auf dem Teig verteilen. Anschließend die Pizza mit etwas Olivenöl beträufeln und den Rosmarin sowie den zuvor zurückgelegten Fetakäse darauf verteilen.

Da der Teig sehr dick ist habe ich die Pizza zunächst mit Alufolie abgedeckt und 25 min. bei 180 °C gebacken. Anschließend die Folie entfernt und weitere 20 min. gebacken.

Viel Spaß beim nachbacken…

 

 

 

3 Kommentare zu “Kürbispizza mit Fetacreme

  1. Pingback: Kürbis Spinat Lasagne mit Salbei | Vorstadthipster 0711

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: