Avocado Hummus

 


img_2430

Seid ihr auch so Hummus verrückt wie ich? In meiner Stadt gibt es ein Veganes Restaurant, dort habe ich vor ca. fünf Jahren das erste mal Hummus gegessen und hab mich gleich in diesen wunderbaren Aufstrich verliebt. Der Hummus wird dort klassisch als Vorspeise in zwei Varianten angeboten, schwarzer Hummus mit Oliven und Bohnen und Hummus-Rosé mit Chicorée und Roter Bete.

Beides sehr lecker. Heute zeige ich euch eine Variante mit Avocado.

 

 

Ihr benösnapseed-2tigt:

1 Dose Kichererbsen (250 g Abtropfgewicht)
1 reife Avocado
1 Knoblauchzehe
2 EL Sesammus (Tahin)
3 EL Zitronensaft
2 TL Agavendicksaft
Salz, Pfeffer und etwas Paprikapulver zum abschmecken.

und so wird´s gemacht:

  1. Kichererbsen in ein Sieb abgießen, kalt abspülen und abtropfen lassen.
  2. Die Avocado in zwei Hälften schneiden. Anschließend mit einem Löffel das Fruchtfleisch vom Kern und der Schale lösen.
  3. Knoblauch schälen und in Würfel schneiden.
  4. In einem hohen Gefäß die Kichererbsen mit Avocado, Sesammus, Zitronensaft und Honig fein pürieren. Ich nehme dazu immer einen Pürierstab.
  5. Zum Schluss die Masse mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver abschmecken.

Typischerweise wird Hummus mit Pita Fladen Brot oder Weißbrot serviert. Ich persönlich esse es am liebsten mit Vollkornbrot.

Viel Spaß beim ausprobieren.

 

Nina

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: