DIY Geschenk Badebomben

DIY Badekugeln selber machen

Passend zum kommenden Muttertag gibt es heute wieder eine kleine DIY Geschenke-Idee von mir. Letzte Woche habe ich mich daran versucht Badekugeln selbst zu machen. …und sie sind tatsächlich ganz gut geworden. Schaut selbst!

DIY Geschenk Badebomben
DIY Badekugeln mit getrockneten Rosenblätter

…und hier das Grundrezept (ca. 7-10 Kugeln):
500g Natron
200g Zitronensäure (Apotheke)
125g Maisstärke
100g Kakaobutter (Bioladen) oder Kokosöl

Bei der Gestaltung der Kugeln sind eurer Kreativität keine Grenzen gesetzt. Für den Duft eignen sich Ätherische Öle z. B. Lavendel oder Rosenöl. Weiter könnt ihr zum verschönern Lebensmittelfarben, Kräuter, Blüten oder Zuckerperlen verwenden.

DIY Geschenk Badebomben
DIY Badekugeln mit getrockneten Rosenblätter

Und so wird’s gemacht:
Zunächst mischt ihr die Trockenen Zutaten (Maisstärke, Zitronensäure und Natron) in einer Schüssel zusammen. Die Kakaobutter oder das Kokosöl müsst ihr im Wasserbad schmelzen. Aber bitte nicht zu heiß werden lassen. Anschließend das Öl oder die Butter mit der Pulvermischung verkneten. Jetzt könnt ihr kreativ werden und nach belieben Atherische Öle, Lebensmittelfarbe, Kräuter, Blüten oder Zuckerperlen hinzumischen. Um eine schöne runde Form zu bekommen, füllt ihr die Masse zuerst in die eine hälfte der Acrylkugel dann in die andere Hälfte, fügt diese dann zusammen und löst die gesamte Kugel anschließend aus der Form. Zum Schluss könnt ihr noch Blüten, Zuckerstreusel etc. vorsichtig in die fertige Kugel drücken. …und fertig ist das DIY Geschenk.

DIY Geschenk Badebomben
DIY Badekugeln mit getrockneten Rosenblätter

 

4 Kommentare

Ich freue mich über deinen Kommentar...

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.