Kochbananen Pommes

Kochbananen Pommes

Aufgepasst! In Sachen Kochen, habe ich mich auf in ein –für mich völlig unbekanntes- Terrain begeben. Zum aller ersten Mal kamen bei mir Kochbananen in die Tüte oder besser gesagt in die Pfanne. Keine Ahnung warum ich dieses Obst (gehört die Kochbanane überhaupt in die Kategorie Obst?) nicht schon viel früher ausprobiert habe.

Kochbananen Pommes

Pommes Frites aus Kochbananen

Kochbananen sind im Gegensatz zu den uns bekannten Dessertbananen erst im vollreifen Zustand genießbar und müssen vor dem Verzehr gekocht werden – Deshalb der Name-. Ob sie vollreif sind, erkennt man daran, dass die Schale nicht mehr grün sondern fast schon schwarz ist, dann schmeckt auch das Fruchtfleisch süßlich. Sind sie grün kann man sie salzig zubreiten. Meine Bananen waren noch grün – und damit für meine Zwecke ideal, denn ich wollte daraus „Pommes Frites“ machen. Ja, richtig gehört. Kochbananenpommes! Ist das nicht super? Ich liebe Bananen und für Pommes könnte ich sterben. Also ist diese Variante für mich ein doppeltes Highlight.

Kochbananen Pommes

Kochbananen Pommes

das braucht ihr:
3-4 grüne Kochbananen
Kokosfett zum frittieren
…und das wars!

So wird’s gemacht:
Am besten schneidet ihr die Banane zuerst einmal quer in der Mitte durch und entfernt anschließend die Schalle mit einem scharfen Messer. Ist die Banane nicht richtig reif, lässt sie sich auch nur schwer schälen.
Dann schneidet ihr die Bananen längs in gleichmäßige (ca. 0,5 cm) Scheiben.

Die Scheiben von beiden Seiten im heißen Öl frittieren. Dann, raus holen und auf ein Küchenpapier legen. Etwas Salz drauf fertig. Als Dip eignet sich ideal die vegane Mayonnaise die ich vor ein paar Tagen hier gepostet habe.

Geht also ganz einfach. Viel Spaß beim ausprobieren. Mich würde interessieren was ihr schon so alles aus Kochbananen gezaubert habt. Schreibt es doch in die Kommentare. Ich freue mich sehr über eure Tipps.

Kochbananen Pommes

13 Kommentare zu “Kochbananen Pommes

  1. Superlecker! Wir hatten die dieses Jahr in unserem CostaRica-Urlaub jeden Tag, Chips, Pommes, weich gedünstete Stücke zu Reis und Bohnen, karamellisier …. Lecker!!!
    Hier bei uns „im oberschwäbischen Ländle“ krieg ich leider gar keine. 😢

    • Frag mal bei einem türkischen Gemüsehändler, die haben sowas öfter mal. Auch in Bio-Supermärkten (hier bei uns in Augsburg gehe ich zu BASIC oder denns) gibt es ab und an Kochbananen. Und unser asiatischer Lebensmittellladen hat die auch immer im Angebot …

  2. Pingback: Kidneybohnenburger | Vorstadthipster 0711

  3. Man kann aus den reifen Kochbananen auch wunderbar einen Brei machen, wie Kartoffelbrei. Dann noch ein bisschen geriebener und angedünsteter Knoblauch dazu … oder die Variation mit etwas Karottenbrei gemischt … Eine super Ergänzung zu scharfen Gerichten!

  4. Pingback: Mystery Blogger Award | Vorstadthipster 0711

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: