selbstgemachte Nippon

Nippon selbstgemacht

Nippon! …in Kindertagen geliebt und während meiner Schwangerschaft
(neben vielem anderem Süßkram) wieder entdeckt.

Nach über 40 Wochen im Süßigkeitenhimmel, möchte ich nun wieder vermehrt auf industriellen Zucker verzichten. Deshalb habe ich versucht eine alternative Variante dieser Leckereien selbst herzustellen.

Nippon selbstgemacht

selbstgemachte Nippon

Verwendet habe ich hierfür einen Vollkornpuffreis von Rapunzel*, Agavendicksaft für die Süße, Chashewmus, Kakaobutter von Spinnrad*, sowie Rohkakao. Die Nippon Alternative ist somit nicht nur frei von industriellem Zucker sondern auch vegan und glutenfrei.
Anstatt von Puffreis könnt ihr auch Quinoa oder Amaranth gepufft verwenden.

Zutaten:
90 g Kakaobutter von Spinnrad*
30 g Kakaopulver
40 g Agavendicksaft
100 g Cashewmus
1 Prise Salz
60 g Vollkornpuffreis von Rapunzel* (findet ihr im Biomarkt)

So wird’s gemacht:
Die Kakaobutter in einem Topf bei niedriger Hitze schmelzen lassen und anschließend Agavendicksaft und Kakaopulver darin auflösen. Zum Schluss Cashewmus, Salz und Vollkornpuffreis unter die Masse rühren.

homemade Nippon

Die Masse in eine mit Backpapier ausgelegte Auflaufform festdrücken und auskühlen lassen. Am besten ihr stellt sie für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank.
Ist die Masse kühl genug, könnt ihr sie mit einem scharfen Messer in Stücke schneiden.

…und das wars auch schon. Viel Spaß beim ausprobieren.

selbstgemachte Nippon

selbstgemachte Nippon

* Werbung, aufgrund von Markennennung oder Verlinkung von Produkten
[selbst bezahlt].

2 Kommentare zu “selbstgemachte Nippon

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: