Zucchinibrot super saftig

Zucchinibrot

Wenn ihr – genau wie ich – nicht genau wisst, wie ihr die Zucchini – Berge aus eurem eigenen oder Mamas Garten verarbeiten sollt, dann seid ihr hier genau richtig.

Wie jedes Jahr um Zeit, bin ich wieder auf der Suche nach neuen Zucchinirezepten. Heute soll es ein Zucchinibrot sein. Ich hatte schon einmal eines mit Käse ausprobiert (leider finde ich das Rezept nicht mehr) welches super lecker war. Mochte sogar mein Mann, und der mag Zucchini eigentlich nicht so gerne. Ich bin gespannt wie ihm dieses Zucchinibrot schmecken wird.

Zutaten für das Zucchinibrot:

  • 1 Zucchini ca. 250g
  • 80 g lauwarmes Wasser
  • 1,5 TL grobes Meersalz
  • 1/2 Würfel Hefe
  • 1 Prise Zucker
  • 450 g Dinkelmehl
  • 30 g Olivenöl

Zubereitung des Zucchinibrotes:

Als erstes gebt ihr das Wasser und den Zucker in eine Schüssel und löst darin die Hefe auf. Bitte achtet bei Hefe generell darauf, dass das Wasser lauwarm ist. Heißes Wasser zerstört die Hefe und der Teig würde nicht aufgehen. Die Schüssel mit einem Geschirrtuch abdecken und an einem warmen Orte (Ich stelle Hefeteig immer in mein Bett unter die Bettdecke) für ca. 15 min. ruhen lassen. In der Zwischenzeit könnt ihr die Zucchini fein raspeln (nicht ausdrücken).

Nun hat der Teig genug geruht und ihr könnt ihn aufwecken. Dazu fügt ihr die Zucchini – Raspeln, das Öl und das Salz zum Hefeteig und verarbeitet diesen durch kneten zu einer glatten Teigkugeln. Je mehr ihr den Teig knetet umso fluffiger wird er anschließend.

Den Zucchiniteig legt ihr nun zurück in die Schüssel und lasst diesen erneut an einem warmen Ort für ca. 30 min. gehen.

Der Zucchiniteig müsste sich jetzt verdoppelt haben. Nochmal durchkneten, in eine gefettete Kastenform geben und nochmals für ca. 15 min. schlafen legen.

Inzwischen könnt ihr euren Backofen auf 220 Grad vorheizen.

Jetzt hat der Teig sich wirklich genug ausgeruht und ihr könnt das Zucchinibrot in den Ofen schieben und ca. 10 min. bei 220 Grad backen, anschließend weitere 30 min. bei 200 Grad backen und fertig ist das Brot.

Lasst es am besten noch etwas auskühlen und löst es dann erst aus der Form.

Bon Appétite!

TIPP:
Das Zucchinibrot schmeckt auch super lecker zum Grillen mit Dips oder mit selbstgemachter Kräuterbutter. Probiert es aus und verratet mir doch eure liebstes Zuccinirezepte.

Weitere Zucchinirezepte findest du hier:
gefüllte Zucchiniblüten
Zucchini Schokokuchen
Kartoffel Zucchini Tortilla
Pide mit Kürbis und Zucchini


Ich freue mich über deinen Kommentar...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s